• Noch ein Material, das die K5+ mit Leichtigkeit meistert

    Ammerbuch/Hauppauge; Gibbstown, New Jersey, 21. November 2019: Keystone Industries und vhf freuen sich, die Validierung von Keystones KeyMill-Ronde zur Fertigung von Prothesen mit der Dentalfräsmaschine K5+ bekannt zu geben.

    Seit seiner Einführung im Jahr 2003 hat sich das Acryl-Material Diamond D zu einem der weltweit führenden Systeme für Zahnvollprothesen entwickelt. Zahnlabore und Zahnärzte verlassen sich auf seine Stärke und natürliche, faserige Farben, um ein hochwertiges, bruchfestes Prothesenprodukt zu liefern. Jetzt bietet Keystone die gleiche Qualität auch für die digitale Zahnmedizin. Die sogenannten KeyMill-Ronden können präzise gefräst werden, ohne dass sie sich verformen. Das Endprodukt ist extrem stark, lebendig und ästhetisch. Im Gegensatz zu PMMA-Zahnersatz sind Prothesen aus Diamond D nicht spröde und bruchsicher.

    Björn Höppe, Head of Product bei vhf, sagt: „Die K5+ ist die erste Wahl eines Labors, wenn es Prothesen fräsen möchte. Das hochästhetische Material von Keystone ist extrem stark und erfordert ein robustes Frässystem. Die leistungsstarke Trockenfräsmaschine K5+ bietet hier eine kompakte und preislich attraktive Lösung. Durch die sehr robuste Konstruktion meistert die Maschine sogar hochbelastbare Prothesenronden in einer sehr hohen Geschwindigkeit und dadurch dauerhaft wirtschaftlich.“

    Die K5+ ist eine fünfachsige Trockenfräsmaschine mit innovativen Technologien, wie zum Beispiel dem werkzeuglosen Blankspanner und einem integrierten Ionisator, die dem Anwender helfen, höchste Qualität zu erreichen. Sie verarbeitet ein besonders breites Spektrum an Indikationen und Materialien, unter anderem Rohlinge bis zu 40 mm Stärke. vhf hat sich als führender Hersteller von Komplettlösungen zum Fräsen und Schleifen von hochwertigem Zahnersatz etabliert.

    Ira Rosenau, Präsident von Keystone Industries, hierzu: „Wir sind sehr erfreut, dass wir die Validierung von unsere KeyMill-Ronden für die vhf-Fräsmaschinen bekannt geben können. Durch das harmonisierte CAM-System, welches aus vhf-Fräsmaschine, Frässtrategie und Werkzeug besteht, können die Anwender mit KeyMill in kürzester Zeit ein ästhetisches und wirkungsvolles Prothesenprodukt schaffen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit vhf und ihren Laborkunden, um perfekte digitale Prothesenlösungen für Zahnärzte und ihre Patienten zu erzielen.“


    Diamond D hat sich zu einem der weltweit führenden Systeme für Zahnvollprothesen entwickelt.

    Diamond D hat sich zu einem der weltweit führenden Systeme für Zahnvollprothesen entwickelt.

     

    Die K5+ ist eine leistungsstarke Fräsmaschine, die hochbelastbare Prothesenronden ohne Probleme bearbeiten kann.

    Die K5+ fertigt ein besonders breites Material- und Indikationsspektrum und besitzt zahlreiche innovative Features.