Language:English

Vielfalt hoch zwei mit dem Multi-Aggregat

Eine vhf-Fräsmaschine kann durch ein neues Multi-Aggregat jetzt noch flexibler eingesetzt werden. Mit seinen beiden Bearbeitungseinheiten erhält der Benutzer ein hilfreiches Instrument, um für eine Vielzahl von Rill- und Schneidaufgaben gerüstet zu sein.

Eine der beiden Bearbeitungseinheiten des Multi-Aggregats ist ein mit diversen Aufsätzen bestückbarer Universalkopf. Dieser kann für gerade Schnitte, 45-Grad-Schrägschnitte und zum Rillen verwendet werden. Als zweite Einheit ist der bereits im vhf-Programm bewährte oszillierende Tangentialschneidkopf montiert, bei dem sich die eingesetzte Lanze mit hoher Geschwindigkeit auf und ab bewegt. Er eignet sich vorwiegend zum Schneiden von stärkeren Materialien sowie für weiche und zum Ausfransen neigende Werkstoffe. Für diesen Kopf sind Lanzen mit einer Länge von bis zu 75 Millimetern erhältlich. Die jeweils benötige Einheit wird mit einem pneumatischen Hubzylinder in ihre Arbeitsposition abgesenkt, während die andere gleichzeitig in ihre Ruheposition angehoben wird. So kann eine gegenseitige Beeinträchtigung ausgeschlossen werden.

Durch seine vielfältigen Bearbeitungsmöglichkeiten ist das Multi-Aggregat ideal für Werbetechniker, Messebauer, Verpackungshersteller und alle, die viel mit Kartonagen und ähnlichem arbeiten. Es ist in zwei Ausführungen erhältlich: Zum einen für die Premium-Baureihe als abnehmbare Einheit, die mit einer Schnellwechselvorrichtung gegen die Spindel auf der z-Achse ausgetauscht werden kann. Zum anderen für die Active-Pro-Baureihe als fest installierte Einheit, die auf einem separaten Schlitten an der Brücke befestigt ist. Hier befinden sich die zusätzlichen Bearbeitungseinheiten immer rechts von der Frässpindel. Dadurch ist der Fahrweg in x-Richtung für das Schneiden und Rillen um bis zu 300 mm verkürzt, für das Fräsen ergeben sich hingegen keine Einschränkungen. Die Active-Pro-Ausführung des Multi-Aggregats eröffnet dem Anwender völlig neue Möglichkeiten, da ohne Umbauten an der Maschine drei verschiedene Bearbeitungseinheiten zur Verfügung stehen. Diese können dann bequem über die Fertigungssoftware aktiviert werden.

Multi-Aggregat auf einer CAM 2030 Active Pro

Darauf befindet sich links der Universalkopf und rechts der oszillierende Tangentialschneidkopf.

Multi-Aggregat auf einer CAM 2030 Active Pro