Language:English

Spenden für humanitäre Hilfe

Wie schon 2011 leistet die vhf camfacture AG auch im Jahr 2012 wieder eine Spende an eine gemeinnützige Organisation. Dafür verzichtet das Unternehmen darauf, zum Ende des Jahres Geschenke an seine Geschäftspartner zu versenden.

Bei der Auswahl der Spendenempfänger setzt vhf jedes Jahr neue Schwerpunkte. In diesem Jahr fiel die Wahl auf die internationale Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen. Sie leistet weltweit medizinische Nothilfe in Krisen- und Kriegsgebieten und nach Naturkatastrophen. Deren internationale und nationale Mitarbeiter arbeiten in rund 60 Ländern – Ärzte und Krankenschwestern, Hebammen und Logistiker. Sie behandeln kranke und verwundete Menschen, kümmern sich um mangelernährte Kinder oder sorgen für sauberes Trinkwasser und Latrinen.

Humanitäre Hilfe ist nicht umsonst – und Ärzte ohne Grenzen arbeitet nur zu einem geringen Teil mit staatlichen Geldern, um Menschen in Not unabhängig von politischen Interessen helfen zu können. Erst private Spenden machen die Nothilfeeinsätze möglich. Die vhf camfacture AG hat daher beschlossen, den üblicherweise für die Geschenke sowie deren Verpackung und Versand anfallenden Betrag wieder auf 5.000 Euro aufzurunden und ihn an Ärzte ohne Grenzen zu spenden.

Vorstand und Mitarbeiter der vhf camfacture AG freuen sich, dass sie so einen sinnvollen Beitrag leisten konnten und sind sich sicher, dass die Geschäftspartner genauso einverstanden sind, mit der ihnen zugedachten Aufmerksamkeit einen Beitrag zu einer guten Sache geleistet zu haben. Alle Kunden, die im Dezember ohnehin eine Warensendung von vhf erhalten, finden in ihrer Sendung trotzdem eine kleine Aufmerksamkeit.

Nothilfe im Flüchtlingslager Batil

Eines von vier Flüchtlingslagern im Südsudan, in denen Ärzte ohne Grenzen humanitäre Hilfe für mehr als 175.000 Menschen leistet.

Nothilfe im Flüchtlingslager Batil