Language:English

Diamantwerkzeuge

Wesentlich härter als Hartmetall ist Diamant. Diamantwerkzeuge – bei vhf sind dies Werkzeuge mit diamantbestücktem Hartmetallschaft – bieten Ihnen ein Vielfaches an Standzeit. Ein weiterer großer Vorzug von Diamantwerkzeugen ist, dass sie sich für die Trockenbearbeitung eignen und zudem mehrfach nachschleifbar sind.

Als Schneidstoff für Fräsarbeiten empfiehlt sich polykristalliner Diamant (PKD) für die Bearbeitung von Holz, Kunststoff und NE-Metallen. Zum Fräsen stark abrasiver Materialien wie GFK-/CFK-Werkstoffen oder harten NE-Metallen kommen CVD-Diamant-Dickschichtplatten zum Einsatz. Zum Polieren von zuvor gefrästen Kanten stehen sowohl Werkzeuge mit monokristallinen Diamanten (MKD) als auch mit polykristallinen Diamanten (PKD) zur Auswahl.

Der jeweilige Link führt Sie direkt auf die entsprechende Seite in unseren vhf-Shop.

PKD-Einzahnfräser

Wenn die Werkzeugschneide aus Diamant statt Hartmetall ist, erzielen Sie eine enorm verbesserte Kantenqualität und Standzeit ohne Einsatz von Kühlmittel.

PKD-Zweizahnfräser

Die zweite Schneide erhöht die Standzeit nochmals und sorgt zusätzlich für eine etwas verbesserte Laufruhe. Dieser Fräser ist optimal für härtere Materialien.

MKD-Polierfräser

Polierte Buchstaben oder Logos jeglicher Kontur aus Acrylglas lassen sich direkt auf Ihrer Fräsanlage fertigen. Separate Poliermaschinen werden überflüssig.

MKD-Polierstichel

Dieses diamantbestückte Werkzeug bringt Ihre Gravuren für Lichtfluter oder hochwertige Firmenschilder auf Hochglanz. Erhältlich mit 60° und 90° Spitzenwinkel.

PKD-Polierfräser

Zum Polieren von Buchstaben oder Logos jeglicher Kontur aus Acrylglas; mit extra langer Schneide für polierte Kanten ohne störende Absätze.

PKD-Polierstichel

Für glänzende Gravuren; durch die extra lange Schneide für sehr tiefe Gravuren geeignet - mit 60 und 90 Grad Spitzenwinkel.

CVD-Fräser

Fräser mit CVD-Schneidplatten, die sich durch ihre besonders große Härte und lange Standzeit auszeichnen; ideal für abrasive Materialien.


Diamantwerkzeuge von vhf

Trotz ihres höheren Anschaffungspreises stellen Diamantwerkzeuge für viele Bearbeitungsaufgaben die wirtschaftlichere Alternative dar – nicht zuletzt durch die Möglichkeit, sie mehrfach nachzuschleifen. Bei vhf kommen drei Sorten von diamantbestückten Hartmetallwerkzeugen zum Einsatz.

Monokristalline Diamanten

Unsere monokristallinen Diamanten (MKD) bestehen aus reinem Kohlenstoff und sind extrem verschleißfest. Sie werden zwar synthetisch hergestellt, bieten aber die gleichen Eigenschaften wie Naturdiamanten. Dieses ultraharte Material garantiert glasklare Schnittkanten. MKD-Werkzeuge eignen sich hervorragend, um Acrylglas auf Hochglanz zu polieren.

Polykristalline Diamanten

Die polykristallinen Diamanten (PKD) werden – vergleichbar dem Herstellungsprozess von Hartmetall – bei hoher Temperatur und hohem Druck aus zahlreichen Einzelkristallen zu einem festen Körper versintert. Sie können je nach Sorte für Fräs- oder Polierarbeiten eingesetzt werden.
Da die zum Polieren verwendeten Platten eine sehr feine Körnung haben und nach dem Laserschneiden beziehungsweise Erodieren noch in einem separaten Arbeitsgang geschliffen werden, ergeben sich bei der Politur nur geringfügige Qualitätsunterschiede zu MKD-Werkzeugen. Diese werden durch die wesentlich längeren Schneiden meist mehr als wettgemacht.

CVD-Diamant-Dickschichtplatten

CVD-Diamant-Dickschichtplatten werden durch chemische Gasphasenabscheidung (Chemical Vapour Deposition) aus dünnen Lagen schichtweise aufgebaut und anschließend durch einen Laserstrahl in Form geschnitten. Das Ergebnis ist eine sehr homogene Diamantstruktur und eine extrem glatte Schneide für höchste Oberflächengüten. Im Vergleich zu den ohnehin sehr guten Werten von PKD-Fräsern zeichnen sich die CVD-Werkzeuge durch größere Härte und Abriebfestigkeit aus.


Werkzeugparameter