Language:English

Automatische z-Justage

Automatische z-Justage
Einmessen der Werkstückoberfläche in Sekundenschnelle mit der mobilen Justiereinrichtung.

Mit diesem nützlichen Hilfsmittel können Sie den Werkstücknullpunkt in z-Richtung (also die Werkstückoberfläche) in Sekundenschnelle genau vermessen. Das Werkstück selbst muss dazu nicht mehr direkt angefahren werden.

Für die Justierung der z-Höhe wird beim Absenken der z-Achse einfach die Justiereinrichtung zwischen Werkzeug und Werkstück gelegt. Sobald ein Kontakt zwischen Werkzeugspitze und der metallenen Oberfläche der Justiereinrichtung hergestellt wird, stoppt die z-Achse sofort ab und Sie haben Ihre Werkstückoberfläche ermittelt.

So ist gewährleistet, dass der Abstand zwischen Werkstückoberfläche und Werkzeugspitze unabhängig von dem verwendeten Material und dem eingesetzten Hartmetallwerkzeug nach dem Vermessen immer exakt gleich ist.

Voraussetzungen

Für den Vermessungsvorgang muss ein elektrischer Kontakt zwischen Werkzeugspitze und dem Metallplättchen der Justiereinrichtung hergestellt werden. Voraussetzung hierfür ist entweder eine leitfähige Motorwelle oder das manuelle Anlegen eines zusätzlichen Magnetkontakts vor der Vermessung an die Überwurfmutter (abhängig vom jeweiligen Spindeltyp).

Vorsicht ist auch bei der Werkzeugauswahl geboten: Die Werkzeuge müssen ebenfalls elektrisch leitfähig sein. Bei beschichteten Werkzeugen oder Diamantwerkzeugen ist dies eventuell nicht der Fall. Prüfen Sie daher immer die elektrische Leitfähigkeit eines Werkzeugs, bevor Sie es mit der automatischen z-Justage verwenden.

Technische Daten

  • schnelle Justierung des Werkstücknullpunkts in z-Richtung
  • kein Ankratzen des Werkstücks nötig
  • an jeder Position des Werkstücks einsetzbar
  • Genauigkeit der Höhenjustierung unabhängig von Werkzeuglänge und Werkstückstärke im Bereich von hundertstel Millimetern